Der Deutsche Werkbund fordert für die Olympiade 2018 eine gute Gestaltung – Interview mit Dieter Koppe im Bayerischen Rundfunk

Hohe programmatische Ansprüche und eine durchgängig hohe Planungs- bzw. Gestaltqualität haben wesentlich dazu beigetragen, die Olympischen Spiele 1972 in München zu einem der wichtigsten Meilensteine der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zu machen. Die Spiele brachten nicht nur   die herausragenden Bauten des Olympiaparks und eine neue Verkehrsinfrastruktur, sie prägten auch das Bild des demokratischen Aufbruchs in Deutschland.
Im Vorfeld der Sommerspiele von 1972 waren zahlreiche Mitglieder des Deutschen Werkbunds – darunter Persönlichkeiten wie Otl Aicher und Werner Wirsing – in die olympischen Planungen eingebunden. An diese Tradition anknüpfend setzt sich der Deutsche Werkbund für eine nachhaltige Gestaltqualität der Olympischen Winterspiele 2018 in München, Garmisch-Partenkirchen und im Berchtesgadener Land ein.

Hören Sie das ganze Interview mit dem Vorsitzenden, Dieter Koppe, im Bayerischen Rundfunk über den folgenden Link:

http://www.br-online.de/bayern2/kulturwelt/deutscher-werkbun…

28.06.2010 von: dwbadmin
Erstellt unter dwb bayern
share on Facebook Twitter Comment

Kommentar verfassen

* erforderlich (Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Kopieren Sie bitte das Passwort ...

... in dieses Feld.*