Fröhliches, friedliches, anderes Deutschland

Einen Charakter der Ungezwungenheit, Offenheit, Leichtigkeit sollten die Olympischen Spiele von München haben.So stellte es sich Otl Aicher, der große und sicher bekannteste Gestalter in der damals noch jungen Bundesrepublik vor. Er war verantwortlich für das Erscheinungsbild, den öffentlichen Auftritt dieser Spiele, mit ihren Farben, Kostümen, Eintrittskarten, Piktogrammen, mit allem, vom typographischen Detail bis zum großen Designkonzept. Aber nicht allein, sondern zusammen etwa mit dem Zeltdach-Architekten Günther Behnisch und dem Ingenieur Frei Otto, mit dem Landschaftsarchitekten des Olympiaparks, Günther Grzimek, oder dem Architekten Werner Wirsing, der … zum Podcast auf der Seite des Senders BR 2

In der Sendung “radioThema” vom 16. August 2012 haben viele Werkbundmitglieder mitgewirkt – wie schon an der  Gestaltung der Olympiade 1972.

 

21.08.2012 von: dwbadmin
Erstellt unter dwb bayern
share on Facebook Twitter Comment

Kommentar verfassen

* erforderlich (Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Kopieren Sie bitte das Passwort ...

... in dieses Feld.*